Mähroboter mit Begrenzungskabel – Know How

Mähroboter sind in der Lage ihren Rasen völlig selbständig zu mähen. Sie müssen keine Fernbedienung benutzen oder Kommandos erteilen. Als vollständig autonom arbeitendes Gerät übernimmt der Mähroboter den Schnitt ihres Rasens und entscheidet, wo gemäht werden muss und wo nicht.  Um diese Entscheidungen jedoch selbständig treffen zu können, benötigt der Mähroboter entsprechende Hilfestellung, die es ihm ermöglicht, die zu bearbeitende Fläche und vor allem deren Grenzen zu erkennen. Diese Hilfestellung besteht entweder aus einem Begrenzungskabel (ein langes dünnes Stromkabel, die sogenannte Induktionsschleife), welches um die zu bearbeitende Fläche herum gespannt wird oder in entsprechenden Orientierungs-Sensoren, die im Mähroboter eingebaut sind. Darin liegt auch das grundsätzliche Unterscheidungsmerkmal der Mähroboter-Typen: Mähroboter mit Begrenzungskabel oder Mähroboter ohne Begrenzungskabel. Weitere, kleinere Unterschiede findet man dann noch in den Leistungsmerkmalen.

Begrenzungskabel markieren die zu bearbeitende Fläche

Bevor ein Mähroboter mit Begrenzungskabel automatisch und autonom seiner Arbeit nachgehen kann, muss einiges vorbereitet werden. Das Begrenzungskabel, das dem Mähroboter anzeigt welches die zu bearbeitende Fläche ist, muss am Rand des Rasens entlang verlegt werden. Da man das nur einmal machen muss, ist der Zeitaufwand akzeptabel. Die Kabel werden entweder flach auf dem Boden verlegt und mit den mitgelieferten Haken fixiert oder etwa zwei Zentimeter tief im Erdreich verlegt. Hinzu kommt ein sogenanntes Suchkabel, das dem Mähroboter den Weg zurück zur Ladestation weist. Beide Kabel (Begrenzungs- und Suchkabel) werden an die Ladestation angeschlossen. Die Ladestation sollte auf ebenem Untergrund in der zu mähenden Fläche aufgestellt werden, so dass etwas freier Platz um die Ladestation herum besteht – aber nicht zu weit weg von einer Steckdose. Denn nun muss der Akku des Mähroboters aufgeladen werden. Nach Ende der Aufladezeit muss der Mähroboter nur noch eingeschaltet und die täglichen Zeiten zum Mähen festgelegt werden – und los geht’s!

Mähroboter auf Rasenfläche
GARDENA 4072-20 Mähroboter R70li, Rasenroboter ideal zum mähen von Flächen bis ca. 700m², mäht auch bei Regen, Grasschnitt dient als Dünger für den Rasen, Diebstahlschutz durch PIN-Code Sicherung
  • Rasenmähroboter mit 18Volt Akku und 1,6 Ah, automatischem Ladesystem, Schnitthöhe von 20 - 50 mm und LCD Display mit intuitiv aufgebautem Menü
  • Neben dem Mähroboter sind 200 Meter Begrenzungskabel, 400 Haken, 3 Ersatzmesser, 7 Verbinder, 5 Anschlussklemmen, 1 Ladestation und 1 Akku 18 Volt enthalten
  • Geeignet zum Mähen von Garten- Rasenflächen bis 700 Quadratmeter (700 m2), Vollautomatisch, Benutzung des Gardena Mähroboters auch bei Regen geeignet, dank der Mulchfunktion kein Grasfangkorb benötigt
  • Mähroboter besonders flexibel dank: Lithium-Ionen Accu, Programmierbaren Mähzeiten, überwinden von Steigungen bis zu 25% und Gehäuse aus hochschlagfestem Kunststoff
  • Besonders sicher durch: Diebstahlschutz und PIN-Code, Definition des Arbeitsbereiches durch Begrenzungskabel sowie hochsensible Kollisionssensoren, Hebesensoren und Kippsensoren

Funktionsweise von Mährobotern mit Begrenzungskabel

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind verlässt der akkubetriebene Mähroboter zu den von Ihnen einprogrammierten Tageszeiten eigenständig die Ladestation, um ihren Rasen zu mähen. Und nach getaner Arbeit fährt er von alleine zur Ladestationen zurück, um sich für den nächsten Einsatz wieder aufzuladen. Alle Mähroboter arbeiten nach dem Prinzip des Mulchens. Das heißt die Messer des Mähroboters zerschneiden das Gras in sehr feine Grasschnitte (ca. 3-5 mm), so dass diese nicht aufgesammelt werden müssen. Der Rasenschnitt bleibt einfach auf der Grasnarbe als natürlicher Dünger liegen. Im Vergleich zu konventionellen Mähern sind die Mähwerke von Mährobotern leistungsschwächer, was zu einem niedrigeren Schallpegel von durchschnittlich ca. 55 dB(A) bis 75 dB(A) im Vergleich zu 95 bis 100 dB(A) für konventionelle Mäher führt. Wer einen Vergleichswert zur Einschätzung der persönlichen Lärmbelästigung benötigt (auch in Sinne einer guten Nachbarschaft) , dem sei gesagt, dass ein Geräuschpegel von 58 dB (A) sich ca. auf dem Niveau eines Fernsehers bei Zimmerlautstärke befindet, während 95 dB(A) eher der Lärmbelastung einer Hauptverkehrsstraße entsprechen. Ist Ihr Begrenzungskabel, Suchkabel und die Ladestation installiert haben Sie zum letzten Mal selbst Rasen gemäht und den Rasenschnitt entsorgt. Nie wieder! Jetzt haben Sie wieder mehr Zeit für angenehmere Dinge, wie Familie, Freunde, Hobbies – und der entspannte Sommer kann kommen.